Der Zugriff via FTP auf Deinen Webserver wird benötigt

Einige Inhaber wurden schon mit diesem Problem konfrontiert, als sie WordPress ohne dem Service eines Webhosting-Anbieters installierten, indem sie WordPress auf die Festplatte installierten aber noch keine Einstellungen durch dem FTP-Programm ("FileZilla") durchführten. In diesem Beitrag zeige ich Dir, was passieren kann, wenn man beispielsweise ein kostenloses Plugin installieren möchte.

Wann tritt der Fehler "FTP Zugang wird benötigt" auf?

Es gibt vereinzelnd immer noch Hosting-Anbieter, die dem Mitglied nicht die Option anbieten die Software WordPress intern im Custom-Control-Panel (CCP) (= Memberbereich) zu installieren. Darum wählen sie den weitaus schwierigeren Weg und holen sich dieses CMS direkt von wordpress.org und laden sich diesen Ordner via eines FTP-Accounts herunter. Doch ohne einer sachgemäßen Einstellung via eines FTP-Accounts und vollständigem Download aller Dateien kann spätestens nach der "One-Click" Installation diese Fehlermeldung (siehe Bild) erscheinen.

Lösungswege nach der Installation von WordPress

Um mit dem Erstellen der eigenen Webpräsenz fortfahren zu können, findest Du hier noch zwei Lösungswege, mit denen Du dieses Problem beheben könntest. 

Lösung 1: Einstellungen in der wp-config.php Datei durchführen

Die erste Lösung ist besonders für Einsteiger einfacher durchzuführen, da man im Grunde genommen die Datei "wp-config.php" einfacher per dem FTP-Programm "FileZilla" recht einfach findet und hierfür keine weiteren Voraussetzungen notwendig sind.

Also öffne das vorhin genannte Programm und gebe die hierfür benötigten Zugangsdaten ein:

  • Server
  • Benutzername
  • Passwort.

Danach sollte die wp-config.php Datei geöffnet werden. Kontrolliere, ob alle hierfür benötigten Begriffe vorhanden sind:

  • DB-Name
  • DB-User
  • DB-Passwort
  • DB-Host.

Achtung! Sollte bei einem beabsichtigen Download eines Plugin dieses Feld (siehe Bild oben) erscheinen, füge dort alle hierfür notwendigen Daten ein. Wenn es aber dennoch ein Problem gibt, füge den darunter angeführten Befehl in der wp-config.php Datei ein.

define(´FS_METHOD', 'direct');

ACHTUNG: Diese Eingabe des Befehls zwingt WordPress dazu Datei-Änderungen auch von anderen PHP-Usern zuzulassen! Dies kann also ein Sicherheitsrisiko darstellen. Deshalb findest Du darunter noch eine zweite Methode, mit der Du dieses Problem beheben könntest.

Im Grunde genommen wurde mit diesen Eingaben das Problem behoben. Doch ich zeige Dir noch eine weitere Methode, die Du für die Behebung anwenden kannst.

Lösung 2: Einstellungen per SSH durchführen

Für all die Erfahrenen, die sich mit dem Netzwerkprotokoll "SSH" auskennen und die Voraussetzung eines "Apache-Servers" erfüllt sind, können dieses Problem auch auf dieser Weise beheben. Verbinde Dich hierfür per SSH mit Deinem Server. Falls es diese Verbindung noch nicht gibt, dann richte diese via Deines Webhosting-Anbieters ein. Danach verbinde Dich via SSH mit dem Webserver und wechsle in das Root-Verzeichnis der Installation. Gebe hierfür diesen Pfad an: 

cd/pfad/zu/wordpress.

Anschließend kann der Besitzer (Owner) mit dem folgenden Befehl geändert werden:

find . -exec chown www-data:www-data { } \;

Nach dieser Ausführung sollten die Installationen von Themes und Plugins wieder durchführbar sein.

Fazit:

Im Grunde genommen wird für die Behebung dieses Problems doch ein wenig Erfahrung benötigt. Entweder hattest Du bereits Kontakt mit dem PHP-Programm FileZilla oder Du hast einen SSH-Zugang durch Deinem Webhosting-Anbieter hergestellt. Sollten weiterhin derartige Probleme vorhanden sein, nehme unbedingt Kontakt mit dem Anbieter auf!