Sales! Mit diesen Tipps wirst Du garantiert erfolgreich

Die beste Sales Landing-Page oder der schönste Online-Shop mit den meisten Funktionen garantieren nicht, dass Du mehr Besucher darauf erreichst. Wichtig ist, dass Du auch nach der Fertigstellung und Veröffentlichung etwas unternimmst. Deshalb erhältst Du heute 5 nützliche Tipps, um mehr Verkäufe zu generieren.

Den „USP“ finden

Der erste und wichtigste Weg ist eine Wettbewerbsanalyse, denn der allgemeine E-Commerce Markt hat eine stattliche Größe erreicht! Nachdem solltest Du Dir Gedanken um Deinen USP (Unique Selling Point) machen. Denn der Kunde ist König und das heißt also, dass seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt gerückt werden sollten.

Überlege Dir die Antworten zu den Fragen:

  • Wer zählt zu Deiner Zielgruppe?
  • Was unterscheidet Dich, bzw. Dein Business von den anderen? 
  • Welche Vorteile bietest Du an?
  • Wird Dein Business von den Besuchern wiedererkannt?

Was kannst Du hierfür tun?

  • Die Zielgruppe bestimmen (Kundenavatar ausfüllen)
  • Verlockende Angebote (z.B. Black-Friday, Cyber-Monday, Feiertage …) erstellen
  • Sich ein einziges Verkaufsversprechen überlegen (z.B. qualitative Produkte, kostenloser Versand, beim Kauf von 1 Produkt erhält der Kunde 2 …)
  • Einheitliche Farben für Werbung (z.B. Logo, Flyer…) und für die Sales Landing-Page und / oder Online-Shop verwenden.

 

Usability stärken

Um die Usability (Qualitätsmerkmal & Benutzerfreundlichkeit) zu stärken, solltest Du es zuvor kennen. Deshalb würde ich Dir raten, dass Du eine Usability-Messung durchführst, wenn Du möchtest, dass Deine Produkte oder Dienstleistungen gekauft werden. 

Überlege Dir die Antworten zu den Fragen:

  • Ist die Menüführung (Navigation) und der Content einfach verständlich?
  • Wie sieht es mit den Abläufen (z.B. vom Warenkorb bis zur Bezahlung)?
  • Sind die Seiten gut strukturiert?
  • Wie sieht es mit der Seitenladezeit aus?
  • Entsprechen die Dienstleistungen und / oder Produkten den Kundenerwartungen?

Was kannst Du hierfür tun?

  • Optimierungsvorschläge und Ideen zur (Weiter-) Entwicklung einholen
  • Umfragen zum Produkt oder Dienstleistung erstellen
  • Eventuell Online-Fragebögen gestalten
  • Webanalyse-Tools anwenden (z.B. Seobility Check)

Auf Empfehlungen (Werbung) setzen

Einer der wichtigsten Bestandteile, besonders wenn der Online-Shop oder die Sales Landing-Page erst neu sind, ist die Bekanntmachung durch Werbung sehr hilfreich hierfür. (Empfehlungsmarketing). 

Überlege Dir die Antworten zu den Fragen:

  • Wie soll ich eine Werbung erstellen und wo soll ich diese teilen?
  • Wo kann ich das Unternehmen bekannt machen?
  • Wie kann ich meinen Shop oder Sales Landing-Page zum Kundenmagneten machen?

Was kannst Du hierfür tun?

  • Gestalte eine Werbung mit einem verlockenden Text und Bild (Eye-Catcher).
  • Erstelle eine Fanpage für Dein Unternehmen in Facebook oder Instagram.
  • Teile die Werbung in geeigneten Facebook-Gruppen.
  • Füge das Unternehmen in kostenlosen Branchenbüchern ein.
  • Kreiere Umfragen, um auf die Zielgruppe besser einzugehen.
  • Verlockende Angebote erstellen, um auch Neukunden zu akquirieren

 

Conversions einbinden

Besonders bei einem Online-Shop ist es sehr wichtig, wenn ein Trusted-Siegel (z.B. Trusted-Shop) eingebaut wird. Dadurch gewährst Du dem Kunden einen sicheren Einkauf und dieses Symbol bindet zudem das Vertrauen. Zudem spricht das für Qualität, wenn ein Siegel dieser Art im Shop vorhanden ist. 

Auch das sogenannte SSL-Zertifikat zählt zu den Siegeln. Es bietet dem Kunden, dass dieser während des Aufenthaltes auf der sicheren Seite ist.

Überlege Dir die Antworten zu den Fragen:

  • Woher bekomme ich ein Vertrauenssiegel für meinen WordPress Online-Shop?
  • Wo soll dieses Trusted-Siegel eingebunden werden?
  • Wie kann ich für sicheren Aufenthalt im Online-Shop oder in der Landing-Page sorgen?

Was kannst Du hierfür tun?

  • Lade Dir das Plugin Germanized for WooCommerce herunter.
  • Danach hole Dir das Trustbadget Plugin
  • Sorge dafür, dass ein SSL-Zertifikat vorhanden ist (kostenlos: Let’s Encrypt – Dieses erhältst Du kostenlos bei Deinem Hosting-Anbieter) 

 

Kundenbindung – Besucher zu Kunden machen

Mit den vorherigen Schritten hast Du schon für Vertrauen gesorgt. Denn Deine Leser sind auf der sicheren Seite, wenn sie Deine Website besuchen, es befinden sich bereits Kundenmeinungen auf Deinen Seiten und ein Kauf eines Produktes bzw. Dienstleistung kann problemlos durchgeführt werden. Aber der feine Schliff zur Ergänzung fehlt noch. Für alle, die unentschlossen sind, könntest Du sie mittels eines Newsletters oder beispielsweise eines kostenlosen E-Book anlocken. 

Überlege Dir die Antworten zu den Fragen:

  • Wie kann das Vertrauen noch gestärkt werden?
  • Was kann ich noch für eine etwaige Kaufabwicklung tun?
  • Mit welchem Freebie kann ich die potenziellen Kunden anlocken?

Was kannst Du hierfür tun?

  • Nehme Kontakt mit den potenziellen Kunden auf und biete womöglich Unterstützung an (diverse Zusatz-Serviceleistungen).
  • Erstelle einen gutaussehenden Newsletter und spreche Deine Abonnenten nochmals bezüglich Deiner Produkte an.
  • Gestalte eine Werbung und teile diese in den sozialen Netzwerken.
  • Kreiere ein E-Book oder einen Online-Kurs und biete diese kostenlos an.

Fazit:

In diesem Beitrag hast Du einige Tipps zur Leadgenerierung erhalten. Diese Wege sind besonders wichtig, damit Dein Online-Shop oder Sales Landing-Page mehr Traffic erzielt. Achte hierbei besonders auf die Performance und Benutzerfreundlichkeit. Denn, wenn es eine Ewigkeit dauert, bis die Seite vollständig am Bildschirm erscheint oder die Besucher sich absolut nicht zurechtfinden, dann steigt trotz Bekanntheit nur eines, nämlich die Absprungrate. Falls Du mit diversen Optionen gute Erfahrungen gemacht hast, freue ich mich, wenn Du in den Kommentaren darüber berichtest.

About the author : Isabella Krystynek

Hallo, ich bin Isabella Krystynek und die Inhaberin der WordPress Academy. Ich unterstütze seit dem Jahr 2017 (Quer-) Einsteiger bei der Erstellung einer WordPress-Website.

Leave A Comment